Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 16. Januar 2013, 16:46

Guardiola zum FC Bayern

Unabhängig von seinem Können, finde ich das schon ein starkes Zeichen der Bundesliga.
Er hätte zweifellos bei Chelsea oder Man City mehr verdient.
Die Bundesliga wird immer stärker und zeigt meines Erachtens, dass man durch gute Jugendarbeit und gute Zusammenstellung sportlich eine sehr gute Alternative zu dem bisherigen "Geldmodell" bietet.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Michel (16.01.2013)

2

Mittwoch, 16. Januar 2013, 17:37

Auch wenn ich wirklich überhaupt kein Bayern-Fan fInde ich es absolut Super, daß so ein Trainer den Weg in die Bundeliga findet!
Hut ab von den Verantwortlichen des Deutschen Meisters der Saison 2012/2013!!!

Bin mal gespannt ob die Schule des FC Barcelona mit seinem Kurzpaßspiel auf den Bayern München übertragen kann.

Wir können uns jetzt schon auf eine schöne Saiosn 2013/2014 freuen.

Angespornt von seinem Auscheiden am Saisonende steigen die Chancen des FC Bayern und Trainer Jupp Heynckes auf den Gewinn der CL - glaube ich!
Mitleid kriegt man Geschenkt, Neid muss man sich erarbeiten!!

3

Mittwoch, 16. Januar 2013, 20:29

Vollkommen richtig Leute! Dieser Transfer ist ein tolles Zeichen für die Bundesliga. Ich bin auch kein Bayern Fan und bin trotzdem total begeistert von diesem Transfer. Wie bereits erwähnt, Pep hätte sicherlich in England viel mehr Geld verdienen können (mit Sicherheit mehr als das Doppelte von seinem möglichen Bayern Gehalt). Ich persönlich denke, dass ihm die Aussicht auf weitere Titel mit dem FCB einfacher erscheint, als in England (egal mit welchem der genannten Vereine).
Hoffentlich verhilft er dem FCB zum großen internationalen Schlag! :1.:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ali Bi (16.01.2013)

4

Donnerstag, 17. Januar 2013, 08:33

Ich sehe es genauso. Für den deutschen Fußball eine tolle Sache. Finde auch gut dass die Bayern, seitdem der Sammer dort ist, alles offensiver angehen lassen. Vorhin haben sie nur ihr Festgeldkonto wachsen lassen und in der Bundesliga gewildert - nun Martinez und jetzt Guardiola und es werden bestimmt noch weitere Knaller folgen. Für alle anderen in der Bundesliga wird der Abstand dadurch natürlich wieder größer, trotzdem ist es für den Ruf der Bundesliga ein richtiges Ausrufezeichen.

Arne

Routinier

Beiträge: 336

Beruf: IT Security Analyst

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 17. Januar 2013, 10:01

Grundsätzlich hat man sich bei FC Bayern so geäußert, dass man in der Zukunft hauptsächlich auf deutsche (Jung)(National)Spieler konzentrieren will. Man wird zwar auch ausländische Spieler weiter im Blickfeld haben, allerdings wird das wohl eher die Ausnahme sein. Wie ich gehört habe, möchte man wohl eine mächtige Fussballschule an der Säbener Straße aufbauen.

Aber ich finde es genauso toll wie Ihr, dass dieser Trainer den Weg in die Bundesliga gefunden hat :thumbup:
"Was? Wie? Ich? Moment mal. Ich ruf mal eben meinen Anwalt an und frag, ob ich das sagen darf."
Mario Basler auf die Frage eines Journalisten, ob er den Schiedsrichter einen 'Sack' genannt hat

börni

Mannschaftskapitän

Beiträge: 717

Wohnort: Düren

Beruf: Vielbeschäftigter Pensionär

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 17. Januar 2013, 11:20

Das interessiert mich genau so wenig,wie wenn ich Hongkong ein Sack Reis umfällt wen die Bayern sich als Trainer holen.Ob das dem deutschen Fussball gut tut das er jetzt hier ist wage ich zu bezweifeln.
Ball flach halten und hoch gewinnen :thumbup: Wer Rechtschreibfehler sucht und findet, darf sie behalten.Korrekturen derselbigen ist untersagt. :thumbsup:

TroubleMaker79

Mannschaftskapitän

Beiträge: 690

Wohnort: Düren-Rölsdorf

Beruf: EE FA BT

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 17. Januar 2013, 11:22

@börni
Es interessiert dich aber immerhin so viel, das du dich dazu hier äußerst! :D
Harald Schmidt:

"Jürgen Klinsmann ist inzwischen 694 Minuten ohne Tor. Das hat vor ihm, glaube ich, nur Sepp Maier geschafft."

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Asokiki (17.01.2013), Arne (17.01.2013), Michel (17.01.2013)

Fehling

Moderator

Beiträge: 504

Wohnort: Jülich

Beruf: Habe ich

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 17. Januar 2013, 14:54

Lass uns doch mal die Sache Sachlich betrachten. Wenn man die Sache Geld weg lässt und er wird in Bayern auch nicht verhungern. Wo hätte er den sonst hin gehen sollen oder können, sportlich gesehen? Italien ,kein großer Reiz? Spanien, war er schon! England, außer Geld ? Man hat Ihm ja auf einen Level gehoben wo er eigentlich nicht viel für kann, ja sicher hat er die Stars im Griff gehabt, aber die Spielweise behaupte ich, hat sich aus den Kader heraus ergeben. Die Idee das Spiel schneller zu machen ist ja nicht neu, die ist ja auch in der Kreisliga – C Vorhanden nur da haste andere Spieler. Wie aus jedem Kader den du als Trainer hast sollte sich die Spielweise wie du Spielen kannst (nicht willst)ergeben. Und wenn du das siehst, dann biste ein guter Trainer.
Ich bin auch kein Bayern Fan, aber die haben sich in den Jahren richtig weiter Endwickelt. Nicht nur Sportlich auch Finanziell, auch wenn die immer heulen wir haben zu wenig Fernsehe Gelder. Haben die einen Weg gefunden sich andere Quellen aufzutun. Das ist der richtige Weg, und mit diesem Weg haben die sich auch verdient so einen Mann zu holen. Ob er passt wird man sehen.

börni

Mannschaftskapitän

Beiträge: 717

Wohnort: Düren

Beruf: Vielbeschäftigter Pensionär

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. Januar 2013, 16:40

@börni
Es interessiert dich aber immerhin so viel, das du dich dazu hier äußerst! :D

Du wirst lachen,es interessiert mich wirklich nicht.Da interessiert mich schon eher ob du deine Karriere fortsetzt :D jetzt sollten sich aber auch wieder User bedanken.
Ball flach halten und hoch gewinnen :thumbup: Wer Rechtschreibfehler sucht und findet, darf sie behalten.Korrekturen derselbigen ist untersagt. :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »börni« (17. Januar 2013, 16:46)


10

Donnerstag, 17. Januar 2013, 18:45

Pep Guardiola zum FC Bayern

Nun ich sehe das ganze etwas skeptischer als manch einer !!
Grundsätzlich ist es gut ,daß er zum FCB kommt und ggf auch Schwung in die Bundesliga bringt. Wobei ich der Meinung bin das die Buli in Europa bzw weltweit in punkto Managment und Seriosität ganz vorne ist ! Geld stimmt ja auch, also alles schön.Möglicherweise könnte ja noch der eine oder andere Top Trainer folgen, wäre doch besser, weil Pep alleine reicht nicht.

Kommen wir zur Pep.

Wegen ihm verliert die Buli wahrscheinlich einen Top Trainer, nämlich den Jupp, aber vielleicht kommt ja einer der Vereine auf die Idee und bietet ihm nen Vertrag !! Werden wir sehen.
Nun, ist es so das man rätselt wieso der Pep zu Bayern kommt !! Das Geld kann es nicht sein, sonst wäre er in London oder so ähnlich !
Meiner Meinung nach geht der Pep auf Nummer sicher, in dem er zum FCB geht !! Er muss gucken dass dieses Tiki Taka Fussball auch ausserhalb von Barcelona funktioniert, und die Bayern haben durchaus einen starken Kader und sehr gute Fussballer in ihren Reihen !!Notfalls geht man im Sommer halt einkaufen ( Geld ist ja genug da ), und vielleicht kriegt der Pep den bis hierhin 40 Milionen flop Martinez hin !!!
Hinzu kommt das man mit der Verpflichtung des Pep Guardiola und dem damit verbundenen Rummel nun verurteilt ist bis 2016 mindestes ein mal die CL zu gewinnen und Meisterschaft und Pokal sind ja einfach Pflicht !! Nur dumm dass noch 17 Vereine in der Liga auch ein Wörtchen mitreden ..
ab der KO Runde in der CL brauchst du Glück und Tagesform( siehe FCB gegen die Franzosen ), kann immer mal vorkommen das der Schuss nach hinten los geht !!!!!
Mal angenommen es funktioniert überhaupt nicht mit Pep und dem FCB, dann geht er halt nach England, Italien oder halt nach Spanien und verdient sich da doof und dämlich, weil die Engländer eh nen Knall haben,und die Bayern könnten dann dumm da stehen, so nach dem Moto: noch nicht mal Guardiola kann denen helfen oder so ähnlich, aber ich denke der Jupp steht dann Gewehr bei Fuß !!
Man hat bereits in der Buli Experimente mit guten Trainern gemacht und alle sind ( mehr oder weniger in der Buli gescheitert )!1
Wenn das in die Hose gehen soltte mit FCB und Pep dann biste froh einen Dieter Hecking oder den Slomka zu haben !! Dann ist zappen düster mit Top Trainer in der Buli. Irgentwann geht dann noch der Klopp ins Ausland und das wars!
Übrigens, bin selber BVB positiv bekloppt aber International haben die Bayern über Jahrzehnte die Flagge hoch gehalten und haben sich alles erarbeitet !
Chapeu dafür, das tut der Buli gut !
Fazit: Abwarten

Eine Frage bleibt dennoch offen !! Sollte es schief gehen, wen holen sie dann, wer will dann als Trainer dahin ?!?

Tschöööööö
eier, wir brauchen eier

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mico« (17. Januar 2013, 18:54) aus folgendem Grund: was vergessen


11

Freitag, 18. Januar 2013, 08:05

Eine Frage bleibt dennoch offen !! Sollte es schief gehen, wen holen sie dann, wer will dann als Trainer dahin ?!?



Also ich glaube das wird nicht das Problem sein. Da wird sich schon noch einer finden ;)

12

Freitag, 18. Januar 2013, 10:06

Ich denke auch dass die Bayern wohl nie Probleme haben werden einen vernünftigen Trainer zu finden :-)
Ob es klappt mit Guardiola und Bayern muss man echt erst abwarten. Er muss ja erst noch beweisen ob er ein großer Trainer ist, bisher war er ja nur bei Barca und diese ist auch ohne ihn erfolgreich - ist also eine Frage ob es unbedingt an ihm lag oder die Spieler dort einfach so stark sind, dass man sie nur bei Laune halten muss. Außerdem ist ja noch das Problem mit der deutschen Sprache, dass ging ja schon damals bei Trapatonni schief. So oder so - was die "Chancenlosigkeit" der andere Vereine betrifft, wird sich nichts an der Situation ändern - da hätte ich mehr Angst wenn die Bayern jetzt Messi und Ronaldo geholt hätten :-)
Weshalb ich dieses Transfer jedoch super finde, ist dass ein Mann der von vielen großen Mannschaften begehrt wurde und in England sicherlich viel mehr verdient hätte (in einer Liga die ich außerdem momentan noch stärker als die Bundesliga finde, wobei wir sicherlich schon aufgeholt haben und weiter aufholen werden) sich für einen Bundesligaklub entschieden hat. Das ist für mich ein wichtiges Zeichen, der die ganze Fußballwelt aufhorchen lässt und sicher auch die ganze Bundesliga aufwertet.

13

Freitag, 18. Januar 2013, 20:35

Also ich glaube das wird nicht das Problem sein. Da wird sich schon noch einer finden ;)


Das ist nicht die Frage. aber wer geht nach Pep dahin, und was kostet der dann. Die Messlatte ( Geld für Pep ) ist ziemlich hoch, und der neue, egal wer, er wird dann auch ein Stück vom Kuchen haben wollen ! Dann wird der Ulli oder Kalle bzw der Motzki Sammer sagen : Du bist aber nicht der Pep !! Und der neue dann da drauf als Antwort : Und was hat der Pep so bewegt !!?? Wie gesagt Broe, wenn der Pep scheitert wirft das die Bayern und Buli um 15 - 20 Jahre zurück !!
Glaube eher das es schwieriger wird als gedacht, und im nachinein denke ich eher das die Bayern weder sich noch der Buli damit gut tun !!
eier, wir brauchen eier

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

börni (19.01.2013)

Arne

Routinier

Beiträge: 336

Beruf: IT Security Analyst

  • Nachricht senden

14

Samstag, 19. Januar 2013, 15:27

Zitat von »Broe« Also ich glaube das wird nicht das Problem sein. Da wird sich schon noch einer finden

Das ist nicht die Frage. aber wer geht nach Pep dahin, und was kostet der dann. Die Messlatte ( Geld für Pep ) ist ziemlich hoch, und der neue, egal wer, er wird dann auch ein Stück vom Kuchen haben wollen ! Dann wird der Ulli oder Kalle bzw der Motzki Sammer sagen : Du bist aber nicht der Pep !! Und der neue dann da drauf als Antwort : Und was hat der Pep so bewegt !!?? Wie gesagt Broe, wenn der Pep scheitert wirft das die Bayern und Buli um 15 - 20 Jahre zurück !!
Glaube eher das es schwieriger wird als gedacht, und im nachinein denke ich eher das die Bayern weder sich noch der Buli damit gut tun !!


Sorry aber das halte ich für ziemlichen Blödsinn! Nur weil jetzt ein hervorragender Trainer nach Deutschland kommt, kann man doch nicht sagen, dass der der BuLi nicht gut tut, eben WEIl er so gut ist. Drehen wir den spieß doch mal um: Mal angenommen ein Trainer wäre tatsächlich so unseriös und "möchte ein Stück vom Kuchen" abbekommen und die Bayern lehnen das auf Grund der zu hohen, finanziellen Forderungen ab... wo geht dieser Trainer dann hin? Kriegt er ein besseres Angebot als das von den Bayern??? Ich glaube nicht!
Ganz ehrlich: Fast jeder Trainer auf der Welt würde sich die Hände reiben, wenn er ein Angebot vom FC Bayern bekommen würde!
"Was? Wie? Ich? Moment mal. Ich ruf mal eben meinen Anwalt an und frag, ob ich das sagen darf."
Mario Basler auf die Frage eines Journalisten, ob er den Schiedsrichter einen 'Sack' genannt hat

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Michel (20.01.2013)