Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 28. Juli 2014, 17:24

Was ist eigentlich in Schleswig-Holstein los? Gibt es da keinen Fußball?

Schleswig-Holstein, immerhin das neuntgrößte Bundesland nach Einwohnerzahlen, scheint seit Beginn der Fußballgeschichte den Fußball verpennt zu haben. Noch nie hat ein Verein aus Schleswig-Holstein es geschafft in der Bundesliga zu spielen. Städtenamen wie Kiel oder Lübeck sind mehr bekannt durch Sehenswürdigkeiten als durch Fußballgeschichte. Aktuell ist der beste Verein dort "Holstein-Kiel", der zumindest den Weg in die 3. Liga geschafft hat. Glaube die waren auch noch nie besser als 3. Liga. Ich glaube die 2. Liga hat bisher nur Lübeck mal erreicht.

Woran liegt es? Sind die Holsteiner zu faul zum laufen? Sind die Städte zu klein? Haben da alle Fußpilz? Was ist da los? Warum hängt Schleswig-Holstein den anderen Bundesländern so weit hinterher? Ist den kleinen "Kickern" verboten die Rasenflächen zu betreten?
Go Alemannia... go go go :D

Captain

Lichtgestalt

Beiträge: 1 005

Beruf: Senior Systemmanager und Leiter Testbetrieb

  • Nachricht senden

2

Montag, 28. Juli 2014, 21:45

Durch die besondere Luft die da herrscht, wachsen die Spieler da anders als in anderen Bundesländern.
Du siehst viele von denen in der Bundesliga, aber eher im Handball. Flensburg-Handewitt und Kiel
Got a little Captain in you? - (Werbeplakat von Captain Morgan) :P