Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kabinengeflüster - Fussballforum für Amateurfussball. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 31. Juli 2009, 16:06

England trauert

Das Fußball-Mutterland trauert um Sir Bobby Robson.

Der ehemalige Trainer der englischen Nationalmannschaft von 1982 bis 1990 starb nach seinem jahrelangen Lungenkrebsleiden.

Sir Bobby Robson wurde 76 Jahre alt
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.

Opa

Stammspieler

Beiträge: 133

Wohnort: Lommersum

Beruf: Marketingkaufmann

  • Nachricht senden

2

Freitag, 31. Juli 2009, 16:21

zum thema

heute gestorben ?????
das ist heftig

gruß opa

Stoffel

unregistriert

3

Freitag, 31. Juli 2009, 19:50

Mit Sicherheit ein schlimmes Ereignis,zumindest für die Engländer.Aber ich glaub es würde nicht viele Engländer interessieren,wenn zb ein Franz Beckenbauer sterben würde.

Opa

Stammspieler

Beiträge: 133

Wohnort: Lommersum

Beruf: Marketingkaufmann

  • Nachricht senden

4

Freitag, 31. Juli 2009, 20:57

zum thema

das ist durchaus richtig aber ich denke es geht auch vielen deutschen so
weil glaube nicht das es viele deutsche interresiert ob bobby robson tot ist
ich glaube viele wissen gar nicht wer das war
gruß opa

5

Freitag, 31. Juli 2009, 23:05

Klar, warscheinlich ist die Trauer in England größer wie in Deutschland (das wäre warscheinlich bei Beckenbauer in Deutschland genauso).

Sir Bobby Robson war/ist aber genauso eine Fußballlegende wie Beckenbauer, Seeler, Pele, Maradonna, etc. und ich denke es ist egal was er für eine Nationalität hatte.
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.

Opa

Stammspieler

Beiträge: 133

Wohnort: Lommersum

Beruf: Marketingkaufmann

  • Nachricht senden

6

Montag, 3. August 2009, 08:59

zum thema

das ist richtig ich findes es auch traurig habe nur auf den einwand geantwortet

gruß opa