Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kabinengeflüster - Fussballforum für Amateurfussball. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 26. April 2015, 21:06

Friss oder Stirb - die Zweite

Nachdem der FVM Düren nun mal Klarheit in die Aufstiegsregelung gebracht hat, versuche ich den Abstiegskampf unserer KL A erneut auf einen aktuellen Stand zu bringen. Aktuell stehen derzeit zwei Absteiger aus der Bezirksliga auf dem Papier. Der FC Rurdorf und TuS Schmidt. Damit wären es aktuell 2 Absteiger aus der Bezirksliga.

Ist aber für uns weniger wichtig als die Anzahl der evtl. Aufsteiger aus unserer KL A. Wenn es zwei Aufsteiger werden (Langerwehe und SW Düren), danach sieht es aktuell aus, dann gibt es grundsätzlich nur 4 Absteiger in unserer KL A. Da Freialdenhoven bereits als Absteiger zählt würden nur noch die letzten drei unserer KL A absteigen. SW Düren ist auf bestem Wege den Aufstieg als Zweitplatzierter zu schaffen (im Grunde könnten wir alle SW Düren gewinnen lassen und wären sicher :D )



Aktuell gäbe es die KL A betreffend

2 Absteiger aus der BL
2 Aufsteiger aus der KL A

Damit zählt für uns aktuell die folgende Regelung des FVM:



Sind also vier Absteiger von denen Freialdenhoven abgezogen werden muß. Bleiben 3 Absteiger übrig.

Aktuell wären das Kelz, Gey und Lendersdorf nach dem 24. Spieltag. Aber es bleibt spannend. Daher doch noch mal das Restprogramm der Kandidaten.



Aber insgesamt ist es einfach zu merken:
Steigen 2 auf dann gehen nur 3 runter (bzw. 4 weniger Freialdenhoven = 3). Und SW Düren muß noch gegen Kelz, Gey, TSV Düren und Bourheim von den Gefährdeten ran. ;)
Go Alemannia... go go go :D

2

Sonntag, 26. April 2015, 21:19

Heißt für die Ligen darunter??
Speziell Thema bester zweiter KLC?
Die Schweden sind keine Holländer, das hat man ganz genau gesehen. (Franz Beckenbauer)

3

Sonntag, 26. April 2015, 21:24

Bedeutet für die KL C dann min. 6 Aufsteiger.

Go Alemannia... go go go :D

TroubleMaker79

Mannschaftskapitän

Beiträge: 690

Wohnort: Düren-Rölsdorf

Beruf: EE FA BT

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 26. April 2015, 22:07

Ist aber für uns weniger wichtig als die Anzahl der evtl. Aufsteiger aus unserer KL A. Wenn es zwei Aufsteiger werden (Langerwehe und SW Düren), danach sieht es aktuell aus, dann gibt es grundsätzlich nur 4 Absteiger in unserer KL A. Da Freialdenhoven bereits als Absteiger zählt würden nur noch die letzten drei unserer KL A absteigen. SW Düren ist auf bestem Wege den Aufstieg als Zweitplatzierter zu schaffen (im Grunde könnten wir alle SW Düren gewinnen lassen und wären sicher :D )



Damit könnte ich leben ;)
Harald Schmidt:

"Jürgen Klinsmann ist inzwischen 694 Minuten ohne Tor. Das hat vor ihm, glaube ich, nur Sepp Maier geschafft."

5

Montag, 27. April 2015, 11:51

Aber so etwas braucht ihr nicht wirklich. Spielt euer Zeugs runter und ihr landet am Ende bei einem Quotienten von ca. 2,17 - 2,27. Und da wäre der untere Wert schon höher als in sechs weiteren Kreisen der aktuelle Zweiten-Quotient.

Ich sehe da eigentlich kein großes Hindernis mehr für euch. Sicher, Langerwehe wird wohl mit einem Quotienten von 2,37 - 2,50 am Ende besser da stehen, aber Erster braucht ihr ja nicht werden für den Aufstieg.



Außerdem könnte Bourheim am nächsten Wochenende mit evtl. 3 weiteren Punkten gegen euch dem Abstiegsgespenst wohl endgültig adieu sagen. Aber wenn wir verlieren - dann sagen wir einfach dass wir euch hätten gewinnen lassen. :D

Aber leider wird die Alemannia wegen eines sehr umstrittenen Rots im letzten Spiel mit erneut einem Leistungsträger weniger antreten müssen. Vielleicht sollte man deshalb vielleicht wirklich die Leute schonen und sich lieber auf die letzten 3 Heimspiele gegen die Mitabstiegsgefährdeten in Serie voll konzentrieren. ?(
Go Alemannia... go go go :D

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Wanderer« (27. April 2015, 12:06)


TroubleMaker79

Mannschaftskapitän

Beiträge: 690

Wohnort: Düren-Rölsdorf

Beruf: EE FA BT

  • Nachricht senden

6

Montag, 27. April 2015, 12:05

Aktuelle Tabelle mit Quotienten satnd 27.4.15

Harald Schmidt:

"Jürgen Klinsmann ist inzwischen 694 Minuten ohne Tor. Das hat vor ihm, glaube ich, nur Sepp Maier geschafft."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TroubleMaker79« (30. April 2015, 11:37)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wanderer (27.04.2015)

7

Montag, 27. April 2015, 16:10

Ich würde es zusätzlich zum TuS 8 Langerwehe, auf jeden Fall SW Düren gönnen, Trainer und Co. machen dort sicherlich einen guten Job und Jürgen Knillmann kümmert sich seit Jahren um alles und jeden! Ich weiß nicht wo SW Düren heute wäre, wenn es Jürgen nicht gäbe!
Mitleid kriegt man Geschenkt, Neid muss man sich erarbeiten!!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

TroubleMaker79 (27.04.2015)

8

Dienstag, 28. April 2015, 08:08

Die Chancen, dass der Zweite aufsteigt (und es damit nur vier (drei) Absteiger gibt) haben sich wohl deutlich erhöht.
Wie der FVM auf seiner Internetseite bekannt gibt, steigen die vier! besten Zweitplatzierten in die Bezirksliga auf.

Hilgi

Mannschaftskapitän

Beiträge: 686

Wohnort: Eschweiler

Beruf: Manager Tus 08 Langerwehe

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 28. April 2015, 08:21

Ja hat FVM heute morgen veröffnetlicht:

Stand: 27. April 2014
Saison 2014/15
Auf- und Abstieg der Verbandsstaffeln
Der „Zahlenspiegel“ über die Auf- und Abstiegsregelungen der Spielzeit 2014/15 für die Verbandsstaffeln der Herren ist auf der FVM-Homepage (Spielbetrieb) vom 10.07.2014 nachzulesen.
Fall 2.7 des Zahlenspiegels der Auf- und Abstiegsregelung 2014/15
Aus der Regionalliga West steigt ein Verein in die Mittelrheinliga ab. Ein Verein der Mittelrheinliga steigt in die Regionalliga West auf. In diesem Fall steigen vier Vereine aus der Mittelrheinliga ab und vier Vereine aus den beiden Landesligen (die beiden Meister und die beiden Tabellenzweiten) steigen in die Mittelrheinliga auf.
Fall 3.2 des Zahlenspiegels der Auf- und Abstiegsregelung 2014/15
Es steigen 8 Vereine aus den beiden Landesligen in die Bezirksligen ab und lt. dem Zahlenspiegel steigen 8 Vereine (die 4 Tabellenersten und die 4 Tabellenzweiten) in die beiden Landesligen auf.
Fall 4.2 des Zahlenspiegels der Auf- und Abstiegsregelung 2014/15
8 Vereine (die 4 Tabellenersten und die 4 Tabellenzweiten) steigen in die Landesliga auf. Es steigen 12 Vereine (jeweils die drei Tabellenletzten) aus den vier Bezirksligen in die Kreisligen A ab.
Als Absteiger 2014/15 aus der Landesliga, hat der TuS Homburg-Bröltal bereits auf das Startrecht in der Bezirksliga verzichtet.
Lt. den Durchführungsbestimmen 2014/15 Ziffer III. und dem Präsidiumsbeschluss vom 10.06.2013
erhöht sich dadurch die Anzahl der Aufsteiger aus den 9 Kreisligen A von 12 auf jetzt 13 Vereine
(9 Kreismeister sowie weitere 4 Tabellenzweite nach der Quotientenregelung).
Quotientenregelung der besten Kreisliga-A-Tabellenzweiten
Neben den 9 Kreismeistern steigen weitere 4 Tabellenzweite nach der Quotientenregelung in die Bezirksliga auf.

Rolf Thiel
(VVSpA) Stand: 27.04.2015

10

Montag, 4. Mai 2015, 14:07

Quotientenvergleich der Tabellenzweiten: Stand 04.05.

1. Düren 2,280
2. Sieg 2,240
3. Bonn 2,231
4. Köln 2,120

Hilgi

Mannschaftskapitän

Beiträge: 686

Wohnort: Eschweiler

Beruf: Manager Tus 08 Langerwehe

  • Nachricht senden

11

Montag, 4. Mai 2015, 15:47

Nach meiner Berechnung braucht der Kreis Düren noch 3 Siege (Langerwehe + SW) (von 5 Spielen) um sicher mit 2 Mannschaften aufzusteigen...
Wo sind hier die Spezis, die das genau berechnen können ? ;)

12

Montag, 4. Mai 2015, 21:51

Rhein-Erft und Aachen haben 50 Punkte, können maximal noch auf 65 Punkte kommen (5 Spieltage noch zu spielen). Dürens Zweitplatzierter (SW Düren) hat 57, wäre bei 66 Punkte durch, also ist deine Rechnung von neun Punkte (sprich drei Siege) richtig. Zwei Siege und drei Remis würden auch reichen. Langerwehe, 61 Punkte, bräuchten nur noch fünf Punkte, aber ich glaube eher, dass sie also Meister hoch wollen.
Schnell, schnell, Kartoffelkopf!!!

13

Montag, 4. Mai 2015, 22:36

In Euskirchen könnte Bliesheim noch sehr gefährlich werden. Die stehen zwar nur auf Platz 4 aber haben nur 21 Spiele von 28 Spielen bisher. Die können ihren Quotienten noch ordentlich pushen. Wirklich sicher ist SW erst bei einem Quotienten über 2,214 am Ende der Saison berechnet zum jetzigen Zeitpunkt. Das wären dann 67 Punkte nach 30 Spieltagen für den totsicheren Aufstieg. Habe mal die min., max. und aktuellen Quotienten ausgerechnet. Aber nur die Vereine berücksichtigt, die wirklich es noch über den Mindestquotienten der SW schaffen könnten falls die alles verlieren würden. Es wird aber noch ordentlich ausgesiebt. Da sind viele Duelle zwischen den Spitzenreitern untereinander noch nicht ausgetragen.

Go Alemannia... go go go :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wanderer« (4. Mai 2015, 22:51)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hilgi (05.05.2015)

14

Dienstag, 5. Mai 2015, 10:18

Dann gilt es eher nach Lommersum zu schauen als Richtung Bliesheim. Bliesheim hat gegen Nummer eins und zwei die volle Punktzahl geholt, Freitag ist das Nachholspiel gegen den Letzten. Die gehen mMn. als Meister hoch. Lommersum hat als Quotient 2.043, damit stünden auf Platz fünf.

SW wird die kommenden Gegner weghauen wie zuletzt und dann brauchen sie auch nicht zu rechnen.


Affe tot, Klappe zu!
Schnell, schnell, Kartoffelkopf!!!

15

Freitag, 8. Mai 2015, 18:23

In der Tageszeitung war heute glaube ich von 10 Punkten auf 5 Spielen zu lesen, die SW Düren braucht. Aber ob nun 9 oder 10 Punkte, ich bin davon überzeugt, dass SW das packt!
Zum Spielbericht: salingia08.de

Zlatan Ibrahimovic über Louis van Gaal: „Und bei Ajax lief auch noch Louis van Gaal rum. Der war Technischer Direktor und erklärte mir mit dem Bleistift, wann ich wohin laufen sollte. Ich habe ihm gesagt: Hör mal, Meister, du hast mir gar nichts zu sagen – geh‘ in dein Büro, und schreib Briefe!“

16

Sonntag, 10. Mai 2015, 18:52

Es bleibt vorerst dabei. Auch nach dem 26. Spieltag ist Langerwehe und SW Düren zum jetzigen Zeitpunkt berechnet erst mit einem Quotienten höher als 2,214 am Ende der Saison sicher weiter. Es heißt also weiter die sicheren 67 Punkte anzupeilen und zu erzielen. Dennoch hat sich das Feld der möglichen Konkurrenten wieder ein wenig dezimiert. Langerwehe könnte bereits mit einem Sieg nächste Woche den Aufstieg feiern so fern der FVM nicht irgend etwas unerwartetes noch bringt.



Mit einem weiteren Sieg der SW am nächsten Spieltag würden mindestens 13 weitere Konkurrenten aus dem Pool heraus fliegen. Statistisch wird es ein sehr wichtiges Spiel für SW um sich endlich abzusetzen von der Verfolgermeute. Nächste Woche wird wahrscheinlich ordentlich gesiebt werden.

Und so Leid es einem tun mag - Kelz ist bereits abgestiegen.


Im Abstiegskampf sieht es derweil nach einem offenen Schlagabtausch bis zum letzten Spieltag zwischen Lendersdorf, Barmen und Lohn aus. Bourheim, FC Düren und der TSV Düren dürften aufgrund des Restprogramms und deren erspielten Punkte bereits sicher sein.



Es ist höchstwahrscheinlich das wenigstens ein Verein der Dreien tatsächlich nur auf ihre statistisch errechneten Punkte oder weniger kommen wird. Zumal Lendersdorf und Lohn noch beide gegen Langerwehe und Voreifel ran müssen. Lohn dabei gleich zweimal auswärts. Und Lohn gerät am kommenden Spieltag bereits gegen Hambach mächtig unter Zugzwang. Eine Niederlage gegen Hambach würde dunkle Wolken über Lohn aufziehen lassen da dann in 3 verbleibenden Partien noch auswärts gegen Langerwehe und Voreifel anstehen würden. Ebenso dunkel sieht es auch für Lendersdorf aus, die gegen Langerwehe ran müssen, die wiederum mit einem Sieg den vorzeitigen Aufstieg feiern könnten. Lendersdorf ist definitiv mit Langerwehe, Voreifel, Birkesdorf und Kelz mit dem härtesten Restprogramm belegt und steht dazu schon auf einem Abstiegsrang. Lohn ist mit Langerwehe, Voreifel, Hambach und Kelz aber auch nicht besser dran. Dagegen hat Barmen mit Merzenich, Birkesdorf, FC Düren und Bourheim nur leicht bewölktes Wetter zu erwarten.
Go Alemannia... go go go :D

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Wanderer« (12. Mai 2015, 15:01)


17

Sonntag, 17. Mai 2015, 19:20

Ich beglückwünsche den TuS Langerwehe zum Aufstieg!

Dieses Wochenende war zwar mit einem Unentschieden für Langerwehe nicht ganz so erfolgreich, dennoch ist der Aufstieg durch die Ergebniskonstellationen in den anderen Kreisen vollbracht.

Ein Quotient von min. 2,167 reicht bereits um sicher als Zweiter in die Bezirksliga aufzusteigen. SW Düren könnte am nächsten Spieltag bereits mit einem Sieg nachziehen.



Nicht mehr im Rennen um den Aufstieg als beste Zweitplatzierten sind die Kreise Heinsberg, Rhein/Erft und Berg. Von den verbleibenden Kreisen können nur noch 3 über Langerwehes Mindestquotient kommen. Glückwunsch nach Langerwehe, die jetzt sicher gleich alle rechnen werden wie die Maikäfer. :D Aber es ist so - der Aufstieg ist gepackt! :kopfball: :1.: :kopfball: :thumbsup:
Go Alemannia... go go go :D

Hilgi

Mannschaftskapitän

Beiträge: 686

Wohnort: Eschweiler

Beruf: Manager Tus 08 Langerwehe

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 17. Mai 2015, 23:51

Laut meiner Berechnung sind wir noch nicht durch:

Köln/ Lindenthal: Max: 67 Punkte
Bonn/ Meckenheim: 67 Punkte
Sieg/ St. Augustin: 68 Punkte
Berg/ Vilterath: 61 Punkte
Euskirchen/ Bliesheim: 66 Punkte
Rhein Erft / Fliesnstedt: 59 Punkte
Aachen / Rotegen: 63 Punkte
Heinsberg/ Brachelen: 62 Punkte

Somit stehen wir nach meiner Berechnung nicht unter den besten 4 und konzentrieren uns weiterhin Punkte einzusammeln.

Letztendlich zählt nur der Aufstieg, aber wenn wir die ganze Saison auf Platz 1 stehen, wollen wir dies natürlich am Schluss auch sein.

19

Montag, 18. Mai 2015, 06:11

Du mußt ja auch Bedenken das in Euskirchen nur 28 Spiele für den Quotienten in die Rechnung einfließen können. Bliesheim hat 25 Spiele und 51 Punkte, kann nur noch auf 60 Punkte kommen. 60 Punkte durch 28 Spiele macht einen Quotienten von 2,143. Um sicher zu gehen kannst du ja mal deren Spielplan betrachten. :thumbup:
Go Alemannia... go go go :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanderer« (18. Mai 2015, 06:17)


20

Montag, 18. Mai 2015, 08:02

Wenn alles das stimmt was so publiziert wird, kann man dem Wanderer nur Recht geben. Lediglich die Tabellenzweiten aus den Kreisen Köln, Bonn und Sieg haben mehr Quotienten-Punkte als Langerwehe, falls die die noch ausstehenden Spiele alle verlieren und die Kontrahenten alles gewinnen sollten. Und SW Düren benötigt aus den Spielen gg. Hambach, Langerwehe und Kelz nur noch ein Pünktchen um nicht noch von Roetgen (Kreis Aachen) abgefangen zu werden. Glückwunsch an die beiden Aufsteiger :kopfball:
:kopfball: Fussball ist kein Nonnen-Hockey :kopfball: