Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kabinengeflüster - Fussballforum für Amateurfussball. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 15. August 2015, 22:00

FC Bourheim - SG Voreifel 1:1 (1:1)

Die Alemannia startete in der Vorbereitung mehr schlecht als recht. So konnte man in der ersten Pokalrunde nur mit einem knappen 1:0 Sieg gegen den C-Ligisten JV Floßdorf starten. Es folgte daheim eine 3:5 Niederlage gegen den A-Ligisten SC Kaster. Eine 0:6 Niederlage gegen Niederau im Pokal. Dann ein 4:4 gegen den C-Ligisten Kirchberg II und zuletzt eine 3:2 Niederlage gegen SC Echtz, der gerade über die Quotientenregelung in die Kreisliga B aufrücken durfte. Dazu weit über 10 Abgänge zu Ende der letzten Saison in der die Abstiegsgefahr aus der Kreisliga A wie ein böses Gespenst an der Alemannia klebte. Dann kurz vor Beginn der Meisterschaft ein weiterer Rückschlag durch den erneuten gesundheitlichen Ausfall Olaf Beckers, der die Nachfolge des alten Trainers Dirk Lehmann antrat.

Bourheims Co-Trainer Brahim Aitougrame stand mit der SG Voreifel, meistgehandelter Aufstiegsfavorit der kommenden Saison und mit 6 Siegen in Folge in der Vorbereitung, eine fast unlösbare Aufgabe bevor. Bei FuPa tippten immerhin 92% die SG auf Sieg. Gerade mal 4% trauten der Alemannia einen Sieg oder ein Unentschieden zu. Doch das was er dann aufstellte hatte Hand und Fuß - es war kein Vergleich mehr zu den bedrückenden Vorbereitungsspielen. Bourheims Fans sahen eine bestens aufgelegte und stark aufspielende Truppe auf dem Platz und die SG sah sich über 90 Minuten einem gleichwertigen Gegner gegenüber. So kamen beide Mannschaften zu vermehrten Chancen, manche auch bedingt durch den strömenden Regen und rutschende Abwehrspieler, bis zur letzten Minute.

Bereits in der 25. Minute konnte die Alemannia mit 1:0 in Führung gehen durch ein Tor von "Mucki" Aitougrame. Dem aber die SG mit einem voluminösen Knaller in der 30. Minute den Ausgleich entgegensetzte. Der Halbzeitstand dann mit dem 1:1 auch absolut gerecht. In der 2. Halbzeit dann fast die Führung für die Alemannia nach einem Freistoss der per Kopf den Voreifelner Torwart alles abverlangte und die Latte das Unentschieden für die SG bewahrte. Allerdings kam auch die SG zu weiteren guten Chancen und so geht der 1:1 Endstand absolut in Ordnung.

Aus Bourheimer Sicht sicherlich ein sehr guter Start in die Saison. Die SG dürfte wohl mehr für sich erwartet haben. Insgesamt die Alemannia mit wenigen Zugängen, dafür aber qualitativ starken Zugängen, und hochmotivierte Aufrücker aus der letztjährigen Zweiten, stärker als von vielen erwartet. Dieses 1:1 geht gleichzeitig als Geschenk an Olaf Becker, dem die gesamte Mannschaft, Vorstand und Fans die besten Genesungsgrüße ins Krankenhaus wünschen. Komm bald wieder auf die Beine, alter Kumpel.
Go Alemannia... go go go :D

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Wanderer« (15. August 2015, 22:32)


Ähnliche Themen